#77 – Stoffwechsel ankurbeln , dauerhaft abnehmen

Stoffwechselaufbau und dauerhaft abnehmen

Nachdem ich in der letzen Podcastfolge mal mit diesem Irrglauben Kaloriendefizit aufgeräumt habe möchte ich dir heute erzählen, wie man nachhaltig und dauerhaft abnimmt und den Stoffwechsel wieder aufbaut. Den Körper und den Geist wieder in Balance bringt. Wie man die richtigen Entscheidungen trifft und am Ball bleibst!

Wenn du dir die letzte Podcastfolge noch nicht angehört hast, dann bitte ich dich jetzt hier zu stoppen und eine Folge zurück zu gehen! Du wirst das folgende hier nur nachvollziehen können, wenn du die Folge Nr.76 gehört hast.

Wir sprechen in dieser Podcastfolge jetzt mal durch unter welchen Umständen ein Kaloriendefizit funktionieren kann.
Aber vor allem was viel wichtiger ist um abzunehmen.

Und das ist der gesunde Stoffwechsel.
Kurz zusammengefasst:
Dieser Stoffwechsel besteht aus

– Aufnahme von Nährstoffen und dem Abtransport von Giftstoffen

und daran sind folgende Organsysteme beteiligt:
Das Verdauungssystem – Nährstoffaufnahme
Das Herz-Kreislaufsystem Transport von Nährtoffen und Abfallstoffen + (Lymphsystem)
Das Hormonsystem – Körperfunktionen
Das Entgiftungssystem

Dabei sind Nährstoffe der Treibstoff deines Stoffwechsel, wie Brennholz für das Lagerfeuer.

Nährstoffe…

…Versorgen die Hormondrüsen mit Energie (Beispiel Jod & Schilddrüse)
…Versorgen das Herz-Kreislaufsystem mit wichtigen Bestandteilen zur Blutbildung und Sauerstofftransport (Beispiel Eisen)
…Versorgen die Darmflora (Ballaststoffe)
…Versorgen die Entgiftungsorgane (Bitterstoffe)
…Halten den Wasserhaushalt stabil (Elektrolyte)
…Halten Körpertemperatur, Herzschlag und Blutdruck aufrecht

Das bedeutet funktioniert eines oder mehrere dieser Systeme nicht richtig, dann wird auch eine Abnahme nicht richtig funktionieren. Übergewicht und unerwünschte Fettpolster sind wie du in der letzten Folge erfahren hast eine Folge eines Notzustands im Körper, weshalb er Notreserven angelegt hat.
Diese Notreserven werden wir am besten los, wenn wir den Körper aus der Not rausholen und ihm das Gefühl geben sicher zu sein. Übergewicht ist also nichts anderes als ein Symptom, ein Zeichen dafür, dass unser Körper nicht gesund ist!

Oft hören wir Übergewicht macht krank. Ich möchte hier an der Stelle das Bewusstsein dafür schärfen, dass nicht das Übergewicht krank macht, sondern ein Symptom für bereits ungesunde Veränderungen in unserem Stoffwechsel ist.
Es beginnt also nicht mit dem Übergewicht, sondern es beginnt schon sehr viel früher, bei entweder mentalen oder körperlichen Beschwerden!! Meist eine Mischung aus beiden Richtungen.
Sich also auf das Übergewicht, also das Symptom zu konzentrieren ist sowas von bezeichnend für unsere moderne Art mit Krankheiten umzugehen. Die Medizin behandelt ja gerne Symptome statt Ursachen und genau das hat unser Denke dazu geformt. Hier an der Stelle hören wir mal damit auf und konzentrieren uns auf die Ursache!!!

Wie wir die mentalen Herausforderungen lösen ist hier heute nicht Thema. Darüber hab ich bereits auch schon sehr viel gesprochen. Falls du die betreffenden Podcastfolgen dazu noch nicht gehört hast, hol das unbedingt nach. Im Coaching arbeite ich mit meinen Kundinnen über Emotionscoachings an diesem Bereich.

Wir konzentrieren uns hier jetzt mal darauf, was wir bei den körperlichen Herausforderungen beachten müssen, um abnehmen zu können:

Unser Stoffwechsel ist also nicht mehr fit, wenn wir wie in der letzen Podcastfolge erklärt zum Beispiel ständig Diät gehalten haben, ob nun bewusst oder unbewusst, wir sind in einem Nährstoffmangel (An der Stelle sei gesagt, bitte renn jetzt nicht zum Arzt und lass dir für viel Geld deine Nährstoffe checken! Sas mach wenig Sinn, weil die Normwerte lange nicht unsere Optimalwerte sind und nur Durchschnittwerte der Gesellschaft sind. Das wir zu keinem Ergebnis führen, ausserdem kostet das unnötig Geld)

Dieser Nährstoffmangel sorgt also dafür, dass
Organe nicht mehr ausreichend versorgt werden, Hormone nicht mehr ausreichend produziert werden, Darmbakerien nicht mehr ausreichend ernährt werden, Blut nicht mehr ausreichend gebildet wird, Enzyme zur Spaltung von Stoffen nicht mehr rausreichend vorhanden sind.

und und und, ich kann lange so weiter machen.

Wie ändern wir das: durch einen Stoffwechselaufbau mit System!
Und an der Stelle sage ich das ganz klar, dabei MUSS man begleitet werden. Man muss den Istzustand genau analysieren, man muss die Symptome des Körpers interpretieren können und man muss dran bleiben und immer wieder Anpassen. Das hört sich komplizier an? Das ist es für dich, nicht für einen Profi wie mich. Weshalb ich an der Stelle ganz klar sage, dass es keine Schande ist sich hier einzugestehen, dass man dafür Hilfe braucht.

Die Kalorien und Nährstoffaufnahme muss erhöht werden, um deine Organsysteme wieder richtig zu versorgen. Das fordert mental heraus, weil das genau das Gegenteil von dem ist, was du jahrelang gehört hast. Die Angst zuzunehmen ist da oft groß, dabei begleite ich meine Damen durch tägliche Ansprache und Emotionscoaching. Zum anderen muss das auf eine bestimmte Art und Weise passieren, sonst nimmst du tatsächlich zu.

Meine Kundinnen nehmen während des Prozesses immer ab statt, was dich vielleicht verwundert. Mich aber ganz und gar nicht. Weil der Körper aus der Not kommt, fährt er wieder hoch. Dein Körper möchte gesund sein, er hat Selbstheilungskräfte! Deine Organsysteme beginnen wieder richtig zu arbeiten und der Körper fühlt sich sicher, er strebt automatisch wieder zu einem gesunden Gewicht.

Jetzt sage ich aber etwas, was dir nicht gefällt: Das dauert seine Zeit! Wir verlieren hier keine 20 Kilo in 2 Monaten! Das hier ist ein Heilungsprozess und dein Körper braucht seine Zeit. Je länger du vorher Diät gehalten hast und immer wieder in einem Nährstoffmangel warst, desto länger braucht es. ABER, du hast keine andere Wahl. Früher oder später wirst du mit der altmodischen Methoden des Kaloriendefizits an dieser Stelle stehen und ich rate dir lieber Früher als später! Ich habe Frauen im Coaching, die 3 Jahrzehnte immer wieder Diät gehalten haben, die davon eine Nebenierenschwäche, Inuslinresistenz ja sogar Unfruchtbarkeit und unerfüllten Kinderwunsch davon getragen haben.
Solche Situationen sind nicht in 3 Monaten Diät wieder heile! Doch das schöne ist, dass man bei mir einen dauerhaft umsetzbaren Lebensstil entwickelt und es da gar nichts durchzuziehen gibt. Deshalb spielt die Zeit immer für uns, statt gegen uns. Wo andere jedes Jahr mehrere Kilos zunehmen, sieht es bei meinen Kundinnen genau anders herum aus. Sie heilen!

Deshalb ist ein Kaloriendefizit in den meisten Fällen auch überhaupt nicht notwendig.
Ja, es kann funktionieren, wenn deine Nährstoffspeicher voll sind und dein Stoffwechsel gut funktioniert, aber nach jeder solcher Diätwn ist ein Stoffwechselaufbau nötig und mit einem solch kennt sich die Frauen da draußen nicht aus. Die Frauen, dich sich aber täglich für ein Kaloriendefizit entscheiden. Hier wird nicht zu ende gedacht und davon bist du jetzt hoffentlich geheilt.

Folge mir:

Instagram: Tascha_Moveit

Brauchst du Unterstützung?

Buche dir hier dein 30-minütiges kostenlosen Erstgespräch

In diesem Gespräch höre ich mir deine Geschichte an und wir schauen, welche Schritte in deiner Situation nötig sind.
Ich lege dir das wirklich sehr ans Herz dieses Angebot anzunehmen. Einfach Termin vereinbaren und den ersten Schritt gehen.